Hartes Verhandeln - Spezialseminar

Das größte Gegenmittel gegen den Zorn ist der Aufschub.
Lucius Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr, röm. Politiker und Dichter)

In vielen Branchen wird der Wettbewerb rauer, der Kampf um Kunden und Aufträge schwieriger. Viele müssen unter Druck verhandeln (Einkäufer, Verkäufer, Projektleiter, Führungskräfte). Kein Wunder, dass in solchen Zeiten ein kooperatives Verhalten in Verhandlungen - obwohl sinnvoll - von manchen als Schwäche ausgelegt und ausgenutzt wird. Hart zu verhandeln scheint für die andere Seite der einzige richtige Weg zu sein. Häufig ist in der Praxis dieses Verhalten zu beobachten: Die andere Seite mauert, ist aggressiv, hält Zusagen nicht ein und arbeitet mit Tricks. Sie will den Sieg auf der ganzen Linie.

Teilnehmer:

Mitarbeiter und Führungskräfte aus Branchen mit hohem Wettbewerbsdruck, die in Verhandlungen immer wieder mit harten Verhandlungstechniken konfrontiert werden.

Ziele:

  • Anaylse der eigenen Stärken und Schwächen in harten Verhandlungen
  • Entwicklung von individuellen Strategien, um in der Praxis bessere Ergebnisse zu erzielen als bisher

Inhalte:

  • Was ist hartes Verhandeln, und warum wird es so gerne angewandt?
  • Wie setzen Sie Forderungen und Zugeständnisse im Preisgespräch geschickt ein?
  • Welche Tricks nutzen harte Verhandler und wie können Sie sich wehren?
  • Wie können Sie den Stress kontrollieren, wenn viel auf dem Spiel steht?
  • Warum versagt das Harvard-Konzept in harten Verhandlungen häufig?

Methodik:

Im Mittelpunkt des Seminars stehen Übungen ("Verhandlungssimulationen"). In den Übungen können die Teilnehmer ausführlich das vorhandene und das neue Wissen anwenden. "Nur der Täter lernt." Die Auswertung der Übungen erfolgt per Video-Feedback.

Gruppengröße:

Der Nutzen eines Seminars hängt auch von der Teilnehmerzahl ab. Je kleiner die Gruppe ist, desto mehr kann jeder Teilnehmer üben und  desto umfangreicher fällt das Feedback für jeden aus. Wir empfehlen deswegen eine kleine Gruppe. Ideal sind 6 Teilnehmer bei einer Seminardauer von 3 Tagen bzw. 4 Teilnehmer bei 2 Tagen.

Besonderheiten:

Dieses Seminar ist ein internes Seminar, d.h. der Inhalt und die Methodik werden auf die konkreten Anforderungen der Teilnehmer zugeschnitten. Öffentliche Verhandlungstrainings finden Sie hier.

Option: Hartes Verhandeln schließt häufig lange Verhandlungsrunden ein. Teilweise wird bis spät in die Nacht verhandelt. Um die Praxis zumindest teilweise abzubilden, kann an den ersten beiden Abenden bei einem 3-Tages-Seminar bis 22 Uhr gearbeitet bzw. verhandelt werden. Gerade Konzernkunden nutzen diese Option gerne.

Wenn Sie sich in harten Verhandlungen behaupten wollen, dann nutzen Sie unsere Kompetenz und unsere Erfahrung aus über 40 Jahren Beratung und Training für Ihren ErfolgKontaktieren Sie Prof. Dr. W. Schreblowski & Partner.